Möchten Sie über alle Ereignisse in ATAFinance informiert werden?
Sie haben keine Zeit, um den Überblick über unsere Website zu halten?

Melden Sie sich für den Newsletter!

Ein Bauobjekt, welches die Kriterien für ein Gebäude erfüllt, darf nicht als ein Bauwerk betrachtet werden – Urteil des Verfassungsgerichtshofes vom 13. Dezember 2017, SK 48/15

2018-01-16
Am 13. Dezember 2017 erließ das Verfassungsgerichtshof das Urteil im Fall, Aktenzeichen SK 48/15, nach dessen Maßgabe Art. 1a Abs. 1 Pkt. 2 des Gesetzes vom 12. Januar 1991 über Steuern und lokale Gebühren (die Rechtsdefinition eines Bauwerks enthaltend) in dem Bereich, in dem ein Bauobjekt als ein Bauwerk anerkannt werden kann, welches die Kriterien eines Gebäudes nach Art. 1a Abs. 1 Pkt. 1 des oben genannten Gesetzes erfüllt, im Widerspruch zum Grundsatz der besonderen Bestimmung von Abgabenregelungen nach Art. 84 in Verbindung mit Art. 217, in Verbindung mit Art. 64 Abs. 3 Verfassung der Republik Polen steht.
mehr lesen

Fertigstellung einer Projektdokumentation durch eine Baufirma besteuert nach allgemeinen Umsatzsteuergrundsätzen als separate Dienstleistung

2018-01-17
Ab Einführung der Verlagerung der Steuerschuldnerschaft (reverse-charge Verfahren) für Subunternehmer von Baudienstleistungen bereitet die richtige Zuordnung von Transaktionen und Bestimmung des zur Abrechnung der Umsatzsteuer verpflichteten Unternehmers, den Steuerpflichtigen viele Probleme.
mehr lesen

Master File nicht nur für ein gewähltes Unternehmenssegment, sondern für alle Konzernunternehmen

2018-01-29
Immer weniger Zeit bleibt den Steuerpflichtigen um die Verrechnungspreisdokumentation für 2017 zu erstellen, die gemäß den polnischen Vorschriften bei Steuerpflichtigen, deren Erträge oder Aufwendungen im Sinne der Rechnungslegungsvorschriften 2016 den Gegenwert von 20 Millionen Euro überschritten haben, auch Informationen über die Gruppe von verbundenen Unternehmen (die sog. Gruppendokumentation – Master File) zu enthalten hat.
mehr lesen